Mitglieder-Login

Anrufen

Mailen

Mitglied werden

Hier finden Sie unsere News

Corona-Regelungen der Bundesländer

Corona-Regelungen der Bundesländer

Corona-Schutzverordnung
Augenoptik kann bezüglich der erlaubetn Kundenzahle im Laden wahrscheinlich aufatmen.
Beigefügt finden Sie Informationen zur aktuellen Lage um den geplanten erneuten Lockdown mit Wirkung zum 02. November 2020. Mehr Informationen im Mitgliederbereich.

Hier finden Sie die aktuellen Corona-Regelungen der einzelnen Bundesländer

Corona_Schutzverordnung – Die Bundesregierung

Ihr Optics Network Team

Aktuelle Situation „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus…“

Aktuelle Situation „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus…“

Sondernews: Land NRW stellt Tätigkeitsbereich der Augenoptiker während der Corona-Krise richtig
Im Hinblick auf die Tätigkeit des Augenoptikers wurde die entsprechende Passage aus der „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus…“ des Landes NRW inzwischen eindeutig abgeändert.
Mehr Informationen erfahren Sie im Mitglieder-Login.

Liebe ON-Partner,
Weitere Infos dazu finden Sie im beigefügten Sonderrundschreiben der AOV NRW

Unter folgender PDF finden Sie noch weitere wichtige Informationen:
Mitgliedernews – Sondernews 01.04.2020 – Land NRW stellt Tätigkeitsbereich der Augenoptiker während der Corona-Krise richtig

(Zum Öffnen von PDF-Dateien verwenden Sie bitte den Adobe Acrobat Reader ab VErsion 5. . Ist dieser auf Ihrem PC noch nicht installiert, können Sie die aktuelle VErsion unter www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html kostenlos herunterladen.)

Ihr Optics Network Team

Aktuelle Situation „IBU-Info KfW-Soforthilfen“

Aktuelle Situation „IBU-Info KfW-Soforthilfen“

KfW Soforthilfen um den Schaden für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt. Die Landesregierung NRW hat z.B. beschlossen das Angebot des Bundes 1:1 an die Zielgruppen weiterzureichen und dabei zusätzlich den Kreis der angesprochenen Unternehmen noch um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigte zu erweitern.
Leider gab es in den letzten Tagen in den Medien und durch „Hörensagen“ viele Missverständnisse. Es wurde von Geldgeschenken gesprochen, vereinfachte Antragsverfahren und viele Unternehmerinnen und Unternehmer ersehnten diese Hilfen bereits herbei. Aus diesen Gründen war die Enttäuschung groß, als die ersten Antragsteller feststellen mussten, diesen Zuschuss gar nicht beantragen zu können. Weil viele Unternehmerinnen und Unternehmer noch gar keine Krise haben! Gefühlt ist die Krise sehr groß. Punktuell zum Stichtag Ende März hatten aber viele Betriebe noch Aufträge, positive Kontobestände, Barmittel etc. Umso irritierter waren Antragsteller, als diese das „Kleingedruckte“ für den Antrag auf Soforthilfe gelesen haben.
Mehr Informationen erfahren Sie im Mitglieder-Login.

Liebe ON-Partner,
Um hier etwas Licht ins Dunkle zu bringen hat IBU hier die Antragsvoraussetzungen noch einmal zusammengefasst. Zusammengetragen und dokumentiert aus den Quellen des Ministerium für Wirtschaft, Innovationen, Digitalisierung und Energie des Landes NRW. Die Richtlinien können in den jeweiligen Bundesländern abweichen.

Unter folgender PDF finden Sie noch weitere wichtige Informationen:
IBU-Info KfW-Soforthilfen

(Zum Öffnen von PDF-Dateien verwenden Sie bitte den Adobe Acrobat Reader ab VErsion 5. . Ist dieser auf Ihrem PC noch nicht installiert, können Sie die aktuelle VErsion unter www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html kostenlos herunterladen.)

Ihr Optics Network Team

Unterstützung von Cooper Vision

Unterstützung von Cooper Vision

In der Corona-Krise die „verlorene“Zeit sinnvoll nutzen
Cooper Vision hat aus vielen Gesprächen erfahren, dass der Großteil aller augenoptischen Mitarbeiter derzeit zu Hause ist. Diese Situation ist sowohl für die/den Geschäftsinhaber/in als auch für die/den Mitarbeiter/in sehr frustierend.
Daher hat Cooper überlegt, wie sie es schaffen können, diese Zeit sinnvoll zu nutzen und sich dazu entschlossen, das gesamte eLearning-Angebot für alle unsere Kunden zugänglich zu machen. Mehr Informationen im Mitgliederbereich.

CooperVision – Learning Academy-Registrierung

 

CooperVision – MiSight 1 day-Registrierung

Ihr Optics Network Team

Rupp + Hubrach Presseinformation

Rupp + Hubrach Presseinformation

Covid-19: Rupp + Hubrach ist lieferfähig
Unbürokratische Belieferung mit RX-Gläsern „Made in Germany“

März 2020 – Angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie kann niemand derzeit voraussehen, was die nächsten Tage oder Wochen bringen werden. So einschneidend die von Bund und Ländern getroffenen Maßnahmen sind, so steht der Schutz der Gesundheit in dieser Ausnahmesituation  an allererster Stelle. „In dieser schwierigen Zeit haben wir umfassende Maßnahmen ergriffen, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auch unsere Kunden und Geschäftspartner zu schützen“, so Ralf Thiehofe, Geschäftsführer von Rupp + Hubrach (R+H). „Wichtiger denn je ist zudem, dass wir partnerschaftlich zusammenstehen und Unterstützung leisten, wo wir können.“

Mit seiner Produktion in Bamberg und guten Lagerbeständen ist R+H derzeit lieferfähig. Der Brillenglasspezialist sorgt für unbürokratische Unterstützung der gesamten Branche: Die Brillengläser können einfach per Telefon, Fax oder E-Mail bestellt werden. Zudem steht das Servie-Team von R+H mit Rat und Tat für alle Fragen zu Produktion und zur Bestellung telefonisch zur Verfügung. Auch die Abwicklung ist denkbar einfach. Wenn der Augenoptiker das Brillenglas seines gewohnten Lieferanten nennt oder die Glasbestellung auf dem Originalformular seines Lieferanten faxt, fertigt R+H das vergleichbare Brillenglas aus seinem Sortiment. „Wir sind für Sie da“, bekräftigt Ralf Thiehofe. „Das Wichtigste ist; Bleiben Sie gesund!“

R+H Sevice – und Bestell-Hotline:
Tel.: +49(0) 951 186 2000 (montags-freitags von 9.30 bis 17.30 Uhr)
E-Mail: ks@rh-brillenglas.de
Fax: +49(0) 951 186 1920

Ihr Optics Network Team

Aktuelle Situation „Beantragung von Zuschüssen“

Aktuelle Situation „Beantragung von Zuschüssen“

Beantragung von Zuschüssen von Land und Bund ab Freitag – Wichtige Informationen zum Verfahren jetzt schon verfügbar
Mehr Informationen erfahren Sie im Mitglieder-Login.

Liebe ON-Partner,
lt. Informationen der AOV NRW können die Zuschüsse von Bund und Land zur Bewältigung/Milderung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise ab Freitag, 27.3.2020 über der Seite www.wirtschaft.nrw beantragt werden.
Auf dieser Seite finden Sie auch seit einigen Minuten alle wichtigsten Informationen und Fragen/Antworten, die sich in dem Zusammenhang stellen.
Insbesondere werden auch die Kriterien genannt, die zu einer Beantragung der Mittel berechtigen.
Um einen Antrag zu stellen, sollten Sie sich mit den Informationen auf der Seite auseinandersetzen und bereits die notwendigen Informationen und Unterlagen vorbereiten.
Ein Antrag ist nur online möglich.
Für alle Fragen, die sich über die Informationen hinaus ergeben, können Sie sich gerne per eMail oder telefonisch bei uns melden. Die Geschäftsstelle ist wie immer für Sie besetzt.
Wir halten Sie auf dem Laufenden! Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Optics Network Team

Aktuelle Situation

Aktuelle Situation

Wir möchten Sie gern weiterhin mit aktuellen Informationen zu Unterstützungsprogrammen informieren. Im Folgenden finden Sie Informationen der IBU, mit der wir schon seit längerem zusammenarbeiten. Vorweg die Info, dass das wichtigtste Sonderprogramm mit einer erhöhten Risikotoleranz noch ein paar Tage auf sich warten lässt. Dieses Programm ist insoweit wichtig, weil dieses Programm auch von Unternehmen in Anspruch genommen werden kann, die bedingt durch die Corona-Krise vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind und wahrscheinlich mit einer Haftungsfreistellung von 90% ausgestattet ist. Der Start des neuen KfW- Sonderprogramms 2020 unterliegt aber noch dem Vorbehalt einer Genehmigung durch die Europäische Kommission. Mit einer Entscheidung hierzu wird im Laufe der nächsten Woche gerechnet. Sobald diese vorliegt, werden wir interessierte Augenoptiker über die Bedingungen informieren. Bis dahin sollten sich Augenoptiker, die darüber nachdenken, eine Liquiditätshilfe zu beantragen, vorbereiten und notwendige Antragsunterlagen zusammentragen. Mehr Informationen erfahren Sie im Mitglieder-Login.

Seit Montag 23.03.2020 stehen in der ersten Phase des Hilfspakets bereits die Programme
KfW-Unternehmerkredit (037/047)
ERP-Gründerkredit – Universell (073/074/075/076)
zur Verfügung.
Im Rahmen der Corona-Krise erweitert und verbessert die KfW die bewährten Kreditprogramme KfW Unternehmerkredit und ERP-Gründerkredit-Universell.

Für Unternehmen, die mindestens 3 Jahre am Markt aktiv sind, bietet die KfW für Betriebsmittel und Investitionen eine 80%-ige Risiokoübernahme (Haftungsfreistellung) an, abgesichert durch eine vollumfängliche Bundesgarantie.
Laufzeit:

  • Betriebsmittelfinanzierungen werden mit einer Laufzeit bis zu 5 Jahre mit einem tilgungsfreien Anlaufjahr
    und
  • als endfällige Variante mit 2 Jahren Laufzeit angeboten

Die weiteren Produkteckpunkte bleiben unverändert bestehen.
Technisch ist eine Zusage und Auszahlung spätestens ab dem 04.04.2020 möglich. Zwischen KfW und Finanzierungspartnern wurde für den Zeitraum vom 23.03.2020 bis zum 14.04.2020 eine prozessuale Übergangsregelung vereinbart, die es ermöglicht, akute Liquiditätsbedarf der Unternehmen zu überbrücken.
Hierzu hat IBU bereits Rückmeldungen von Sparkassen erhalten, die versuchen, „mit wenig Bürokratie“ einen Überbrückungskredit zur Verfügung zu stellen. Banken erwarten hier aber in jedem Einzelfall eine Liquiditätsplanung nach den Vorgaben der jeweiligen durchleitenden Bank, um den Liquiditätsbedarf solide ermitteln zu können.

Vereinfachte Risikoprüfung:
Zur beschleunigten Abwicklung der Verfahren wird die KfW bei Kreditbeiträgen bis zu 3 Mio. Euro die Risikoprüfung der Finanzierungspartner übernehmen und auf eine eigene Risiokoprüfung verzichten.
Hier gelangen Sie zu den Programmen:
KfW-Unternehmerkredit (037/047)
https://www.kfw.de/Download-Center/Förderprogramme-(Inlandsförderung)/PDF-Dokumente/6000000188-Merkblatt-037-047.pdf
ERP-Gründerkredit – Universell (073/074/075/076)
https://www.kfw.de/Download-Center/Förderprogramme-(Inlandsförderung)/PDF-Dokumente/6000002259-Merkblatt-ERP-Gründerkredit-068.pdf
Die Programme werden bei den Hausbanken beantragt, die diese an die KfW – Bank weiterleiten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Optics Network Team

Corona Texte

Corona Texte

Die Corona Krise berührt immer mehr Menschen. Daher ist es besonders wichtig, die eigenen Kunden transparent zu informieren. Wir haben einen möglichen Text für Ihre Website und für Facebook vorbereitet, den Sie nach eigenen Wünschen anpassen können, aber schonmal eine gute Grundlage ist. Vorlage Corona Text
Cooper Vision Spendenaktion

Cooper Vision Spendenaktion

Cooper Vision setzt sich für Kinder mit Augenerkrankungen ein. Mithilfe der aktuellen Spendenaktion unterstützt Cooper mit insgesamt 20.000 € ein vielversprechendes Forschungsprojekt der KinderAugenKrebsStiftung (KAKS). Cooper Vision ist schon seit vielen Jahren aktiver Förderer der 2009 gegründeten Stiftung und unterstützt das KAKS-Team durch regelmäßige Spenden bei der erfolgreichen Forschung, Aufklärung sowie Betreuung der betroffenen Familien. Mit dem durch diese Aktion gesammelten Spendengeld, soll die CAR-T-Zell Therapie, eine der bislang erfolgreichsten Therapei-Ansätze der Krebsforschung, witer erforscht werden. Bisher konnten Dank dieser Therapie 70% an Leukämie erkrankter Kinder erfolgreich austherapiert werden. Die KAKS hat diesen Forschungszweck vor 2 Jahren für das Retinoblastom entwickelt und eine der führenden  Arbeitsgruppen gewinnen können., die auf CAR-T-Zell Therapie spezialisiert ist und an der Charité in Berlin forscht. Die Arbeitsgruppe hat die CAR-T-Zellen als Behandlungsansatz für das Tetinoblatom in den letzten beiden Jahren bereits erfolgreich an Retinoblastom-Zelllinien mit KAKA Fördermitteln getestet. Im Rahmen der Aktion wird CooperVision für jede mit einem Sticker versehene Aktionsbox 1,- € an das Forschungsprojekt spenden. Zusätzlich werden die teilnehmenden Augenoptiker sowie deren Kunden u.a. durch Online-Maßnahmen wie Anzeigen in sozialen Medien sowie einer Landingpage auf die Aktion aufmerksam gemacht und über die Stiftung aufgeklärt. Ihnen entstehen durch die Teilnahme keine zusätzlichen Kosten, da der Spendebeitrag von seitens CooperVision zudem, die teilnehmenden Partner mit einer hochwertigen Urkunde belohnen.

CooperVision – KAKS-Kampagne 2019

Recycling Kontor stellt Betrieb ein

Recycling Kontor stellt Betrieb ein

Seit dem 01.01.2019 sind Hersteller und Erstinverkehrbringer von Verpackungen aller Art, die bei Endkunden als Abfall anfallen, verpflichtet, sich einem Systembetreiber des Dualen Systems anzuschließen. Dies schreibt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) vor. Bislang waren in Deutschland neun Systembetreiber durch die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister akkreditiert und zugelassen. Nun vermeldet die RKD Recycling Konto Dual GmbH & Co. KG aus Köln, dass sie zum 31.03.2019 ihren Betrieb einstellen und nicht weiter als Systembetreiber am Markt auftreten wird. Ab dem 01.04.2019 hat die Zentek GmbH & Co. KG, ebenfalls aus Köln alle abgeschlossenen Verträge der RKD übernommen. Für Kunden der RKD ändert sich erst einmal nichts. Lediglich im Verpackungsregister LUCID auf www.verpackungsregister.org muss der neue Systembetreiber hinterlegt werden.
Augenoptische Anbieter im Test

Augenoptische Anbieter im Test

Stiftung Warentest: „Oft hapert es am Durchblick“
Das Magazin Stiftung Warentest nimmt in der neuesten Ausgabe 04.2019 erneut die Augenoptik unter die Lupe.
Im aktuellen Test wurden insgesamt 10 überregionale Anbieter, darunter auch Onliner, und 2 Einzeloptiker aus Berlin auf verschiedene Qualitätsmerkmale hin überprüft.
AO Präqualifizierungs GmbH akkreditiert

AO Präqualifizierungs GmbH akkreditiert

AO Präqualifizierungs GmbH in Düsseldorf erfolgreich akkreditiert Die AO-Präqualifizierungs GmbH ist seit dem 23. April 2019 von der Deutschen Akkreditierungsstelle als Präqualifizierungsstelle für die Versorgungsbereiche 25A Gläser und Prismen, Sonstige Sehhilfen
25D Kontaktlinsen
25E Vergrößernde Sehhilfen, Leseständer
25B Schieltherapeutika
25C Okklusionspflaster, Uhrglasverbände
25F Elektronisch vergrößernde Sehhilfen, Leseständer erfolgreich akkreditiert
Prequalifizierung

Prequalifizierung

Keine weiteren Übergangsfristen für KK-Vertragsbeitritte Ab dem 01.01.2019 ist ein Beitritt zu den neuen Krankenkassenverträgen nur
noch mit Präqualifizierung möglich.
Für Unternehmen, deren PQ-Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, gibt es ab
dem 01.01.2019 zwei Handlungsalternativen. Entweder teilt der Betrieb der
Krankenkasse proaktiv mit, dass er eine PQ beantragt hat (am besten mit Eingangsbestätigung der PQ-Stelle) und in Kürze die Erteilung der endgültigen PQ
erwartet oder er lässt die Abrechnung wie gewohnt laufen und schickt im (eher
unwahrscheinlichen) Problemfall die Eingangsbestätigung des PQ-Antrags
nach.
Sehtestgebühr nicht mehr verbindlich

Sehtestgebühr nicht mehr verbindlich

Sehtestgebühr für amtlich anerkannte Sehteststelle nicht mehr verbindlich! In den letzten Jahren hatte der ZVA wiederholt versucht, eine Anhebung der Führerscheinsehtestgebühr (5,40 Euro zzgl. MwSt.) durch das Bundesverkehrsministerium zu erreichen. Eine Anhebung wurde stets abgelehnt. Man stellte sich dort bereits seit einiger Zeit die Frage, ob die Erhebung einer Gebühr durch gewerbliche Unternehmen grundsätzlich rechtmäßig ist. Diese Frage hat der Bundesrat anlässlich der 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften völlig überraschend erneut aufgeworfen und dafür gesorgt, dass die Gebühr mit Wirkung ab dem 20.03.2019 aufgehoben wurde. Ab sofort sind Sie in Ihrer Kalkulation für den Führerscheinsehtest frei!
Ein großer Vorteil ist darüber hinaus, dass Sie in bereits vorhandenen oder angedachten Kooperationen mit Fahrschulen keine Rücksicht mehr auf Regularien nehmen müssen, die Ihnen als Führerscheinsehteststelle mit der Gebührenordnung auferlegt waren. Ihre Führerscheinsehtestbescheinigungen können Sie natürlich weiter verwenden. Überkleben Sie dafür einfach das Feld mit dem Hinweis auf die amtliche Gebühr oder machen den Preis anderweitig unkenntlich. Art 1 Ziff. 15 b der Verordnung regelt musterhaft auch die Inhalte für die Sehtestbescheinigung. In diesem Zusammenhang stehen wir bereits mit dem Verkehrsministerium in Nordrhein-Westfalen in Kontakt um zu klären, inwieweit Änderungen im Rahmen der Durchführung des Führerscheinsehtests angedacht sind. Wir gehen davon aus, dass dies in NRW nicht der Fall ist. Die obigen Veränderungen im Rahmen der 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften sind aufgrund einer Empfehlung des Bundesrates eingeführt worden und damit zeitlich nach der Verbändeanhörung durch das Bundesverkehrsministerium. Die Verbände erhielten unerfreulicher weise damit auch erst mit Inkrafttreten Kenntnis von den Veränderungen.
Verpackungsgesetz 2019

Verpackungsgesetz 2019

Die zwei wichtigen Vorgehensweisen:
  • Ein Augenoptiker, der Verpackungen in Umlauf bringt die bei einem Kunden als Abfall anfallen, muss sich im Verpackungsregister LUCID anmelden/registrieren. Diese Registrierung ist kostenfrei. Es ist das offizielle und öffentliche Register in dem man sehen kann, welche Betriebe sich registriert sind. https://lucid.verpackungsregister.org/
  • Zudem muss sich der Augenoptiker an einen Systembetreiber binden. Von diesem erhält der Augenoptiker dann jährlich (oder monatlich) eine Rechnung auf Basis der Meldung über die in Verkehr gebrachten Verpackungsmengen. Die Mengenmeldung erfolgt ebenfalls durch den Augenoptiker auch im LUCID. https://www.verpackungsregister.org/information-orientierung/hilfe-erklaerung/service/